Donnerstag, 1. September 2011

Daniel Kehlmann: DIE VERMESSUNG DER WELT

Der mit vielen Preisen ausgezeichnete Autor schrieb mit diesem Buch einen der erfolgreichsten deutschen Romane der Nachkriegszeit und wurde in 40 Sprachen übersetzt.
Diese Hörbuchfassung des Autors beschreibt mit viel Fantasie und Humor das Leben zweier Genies.
Gegen Ende des 20. Jahrhunderts machen sich zwei Deutsche an die Vermessung der Welt.
Der eine ist Alexander von Humboldt, dieser kämpft sich durch den südamerikanischen Urwald und Steppen, befährt den Orinoko, probiert Gifte, zählt Kopfläuse und besteigt Vulkane. Der andere ist der Mathematiker und Astronom Carl Friedrich Gauß, der ohne Frauen nicht leben kann, aber trotzdem in der Hochzeitsnacht aus dem Bett springt, um eine Formel zu notieren. Alt, berühmt und ein wenig sonderbar geworden, treffen sich die beiden 1828 in Berlin.
Ein großartiges Hörbuch, der Sprecher Ulrich Matthes macht daraus ein akustisches Ereignis.
5 Cds, Laufzeit 345 Min.
Bei ebay recht günstig bis 5E!

Kommentare:

  1. Einen Daniel Kehrmann kenne ich nicht.

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für den Hinweis !
    Waren heute morgen wohl noch nicht so richtig wach !

    AntwortenLöschen